Natur- und Wildnisschule Leipzig Natur- und Wildnisschule Leipzig

©2018 Natur- und  Wildnisschule Leipzig

Wir sind Lernende auf dem Weg durch das Leben. Und wir sind nicht nur Teil der Natur, wir sind Natur.

Als Natur- und Wildnisschule Leipzig ist es uns ein Anliegen, wesentliche Verbindungen zwischen Menschen und anderen Aspekten der Natur zu knüpfen oder diese zu stärken. Wir wollen die Natur als Spiegel der Seele erfahrbar machen. Dazu kann es sinnvoll sein, ausgetretene Pfade zu verlassen und gewohnte Routinen zu verändern.

Das Lernen und Erleben findet in Natur-Umgebungen statt und knüpft an die Weisheiten ‚alter‘, indigener Kulturen aus verschiedenen Teilen der Welt an. Das ist Wissen, welches von Generation zu Generation weitergegeben wurde und das Vermächtnis von Jägern und Sammlern aus allen Teilen der Welt repräsentiert. Diese älteste Art des Seins, des Lernens und Verbindens mit der Natur, soll helfen, die eigenen Potentiale zu entfalten und der Gemeinschaft zukommen zu lassen (frei nach Jon Young, Begründer des Cojote-Teaching und The Art of Mentoring).

Lernen verstehen wir im Sinne des Cojote-Teaching als Erwecken von Neugierde,  

als Inspiration und als Vermittlung von Freude am Leben. Wesentlich sind uns weiterhin Naturwahrnehmung, Achtsamkeit und das Erleben von Gemeinschaft. Das Lernen mit Körper, Geist und Seele wird unterstützt durch Lieder und Geschichten aus aller Welt. Heiterkeit und Lebendigkeit sind wesentlicher Ausdruck der Lernerfahrung. Dadurch wollen wir Menschen unterstützen, ihre natürlichen Gaben und Begabungen zu entfalten.


Philosophie und Selbstverständnis